Konzertveranstaltungen

Konzertveranstaltung von Heutschipianos

 

 

Regelmässig finden durch Heutschipianos organisierte Konzertveranstaltungen statt. Grosse und kleinere Künstler lassen jeden Monat die Tasten erklingen.

Die Pianisten, die bei der Konzertserie  „PIANOissimo“ auftreten, zeichnen sich durch gewonnene internationale Wettbewerbe und besondere Persönlichkeit aus. Sie kommen u.a. aus China, Deutschland, England, Israel, Japan, Korea, Italien, Polen, Russland, Südafrika und der Ukraine.
Bevorzugt präsentiert werden Klavierwerke des Barock, der Klassik und der Romantik. Komponisten wie Bach, Beethoven, Chopin, Haydn, Liszt, Mendelssohn, Mozart, Schumann und Schubert stehen im Vordergrund.

Katie Mahan, István Lajkó und Katharina Treutler sind nur einige Namen, welche ihr Können schon unter Beweis stellten.

Genießen Sie in einer intimen, familiären Atmosphäre Klavierkonzerte vom Barock über Klassik und Romantik bis hin zum Impressionismus, von Bach, Beethoven, Mozart, Chopin, Liszt, Debussy und vielen mehr.
Gehören auch Sie zum Kreis der Klassikliebhaber, die zum Erhalt dieser wunderbaren Musik beitragen.
Bringen Sie doch auch einfach mal Ihre Kinder, Enkelkinder oder auch die Kinder der Nachbarn mit zu unseren Konzerten.Bei uns darf „genascht werden“, denn der Eintritt für Jugendliche bis 18 Jahre ist immer frei.Die Konzerveranstaltungen sind öffentlich. Die Tickets sollten wenn möglich im Voraus bezogen werden, die Platzzahl ist beschränkt.Dazu können Sie sich am unteren Ende dieser Seite in die Konzertanmeldung eintragen.Wir freuen uns auf Sie und unser schönstes Dankeschön ist das Lächeln in Ihren Augen nach einem gelungenen Klavierabend, an dem Sie Ihrer Seele einen Kurzurlaub gegönnt haben.Wir freuen uns auf Ihren Besuch.Ihr Heutschi Piano Team

17. Mai 2019

PIANOissimo17.05.19

Exklusive Klavierkonzerte

ANNA ZASSIMOVA

spielt Werke von
Wassily Kalinnikow
Nikolai Roslawez
Nikolai Medtner
Georges Catoire
Alexander Skrjabin

19.00 Uhr, Morillonstrasse 14, 3007 Bern Eintritt: 30.- CHF

——————————————————————————————————————————————————————————————————————————–

Meister und Schüler

Montag, 20. Mai 2019; 19:00 Uhr

Meister: Pawel Mazurkewicz
Schüler: Jan Müller / Quang Minh Wong und Jonas Lussi

Eintritt: Frei – Kollekte

Programm

Programm-Meister-und-Schüler 20.Mai 2019

Johann Sebastian Bach          Italienisches Konzert BWV 971, 1. Satz

Frederic Chopin           Fantasie-Impromptu cis-moll op. posth. 66

Jan Müller, Klavier Schüler Musikschule bei der Musikakademie Basel

Claude Debussy                      aus Images II

Et la lune descend sur le temple qui fit

Poissons d‘or

Sergei Rachmaninov   Etude D-dur op. 39 Nr. 12

Quang Minh Wong, Klavier Studierende der HKB

Franz Schubert                       Impromptu c-moll op. 90/1

Frederic Chopin          Scherzo h-moll op. 20

Jonas Lussi, Klavier Gymnasiast des Gymnasiums Hofwil

—Pause—

Frederic Chopin                      Nocturne cis-moll op. 27 Nr. 1

Sonata b-moll op. 35

Grave – Doppio Movimento

Scherzo

Marche. Lento

Finale. Presto

 

Alexander Skriabin      2 Etudes aus op. 8

Nr. 11 b-moll

Nr. 12 dis-moll

 

Franz Liszt                  Consolation Nr. 3 S. 172

Mephisto Walzer Nr. 1 S. 514

Pawel Mazurkiewicz, Klavier
Dozent Hochschule der Künste Bern

——————————————————————————————————————————————————————————————————————————–

Freitag, den 01. November 2019 um 19:00 Uhr

 

Solorezital

Tamar Beraia – Klavier

 Eintritt: Erwachsene: 30.00 CHF; /Studenten: 25.00 CHF
Kinder u. Jugendliche bis 18 Jahren: Eintritt frei


Programm


Programm Solorezital Tamar Beraia 1. November 2019

Ludwig van Beethoven (1770-1827)

Sonate no. 17 in D-minor ‚Tempest‘

 

Isaac Albéniz (1860 – 1909)

 Almería from Suite Iberia

Azulejos completed by Enrique Granados

—————Pause————–

Modest Mussorgski (1839 – 1881)

 

Picture at an exhibition


Tamar Beraia
, Pianistin

Die georgisch-schweizerische Pianistin Tamar Beraia präsentiert sich mit einem Klavierspiel voll Kraft und Reife, Musikalität und Virtuosität.

Beim 17. Internationalen Santander Klavierwettbewerb ‘Paloma O’Shea’ 2012 eroberte sie als Gewinnerin des Dritten Preises ex aequo und des Sony-Publikumspreises ihre Zuhörer. Zuvor hatte sie 2010 den Internationalen Klavierwettbewerb ‘Neue Sterne’ in Wernigerode (Deutschland Konzerthaus Berlin) und 2005 den Internationalen Klavierwettbewerb in Tbilisi (Georgien) gewonnen.

2014 debütierte Tamar Beraia mit ihrer CD ‘Portrait’ (eaSonus). Auf diesem Erfolg baute sie mit ihrer 2018 erschienen CD mit Werken von Beethoven und Liszt (Avi-music) auf. Die Kulturabteilung von Bayer unterstützte Tamar Beraia von 2015 bis 2018 im Rahmen des stART-Programms.

Ihre intensive Konzerttätigkeit führte sie bisher zu Solo- und Orchesterauftritten nach Dänemark, Deutschland (Konzerthaus Berlin), Frankreich, Georgien, Grossbritannien (London Wigmore Hall), Irland, Luxemburg (Philharmonie Luxemburg) die Niederlande, Polen, die Schweiz, Spanien, die Ukraine und in die USA.

Tamar Beraia wurde 1987 in Tbilisi (Georgien) geboren. Mit fünf Jahren erhielt sie von ihrer Mutter erste Klavierstunden, um dann an der Musikschule für begabte Kinder ‘Z.Paliaschwili’ bei Dodo Tsintsadze und am Staatlichen Konservatorium bei Nana Khubutia zu studieren. Ihre Ausbildung rundete sie mit einem Master in Solo Performance an der Musikhochschule in Luzern bei Ivan Klánský ab. Bereits als Kind gewann sie erste Preise bei den Internationalen Klavierwettbewerben „Balys Dvarionas“ (Litauen, 1997) und „Heinrich Neuhaus“ (Russland, 2000). Sie erhielt Stipendien von der Mikael-Tariverdiev-Stiftung und der Pianistin Elisabeth Leonskaja. Mit ihrer Schwester spielt sie seit ihrer Jugend vierhändig sowie Repertoire für zwei Klaviere.

Hörprobe

Tamar Beraia plays Bach-Busoni Chaconne


Konzertanmeldung

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Strasse, Nr. (Pflichtfeld)

PLZ, Ort (Pflichtfeld)

Konzertname (Pflichtfeld)

Telefonnummer (Pflichtfeld)

Anzahl Personen (Pflichtfeld)

Bemerkungen (Pflichtfeld)